Wir verwenden Cookies, um Ihre Erfahrung auf unserer Website zu verbessern. Durch das Surfen auf dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Suche  

   

Aus den Galerien  

   

Veranstaltungen  

   

 

 

Der "Nachwuchs" des Vorster Regiments, unsere Edelknaben, warteten zusammen mit ihren Eltern und Geschwistern im Effershof auf den Nikolaus. Rund 30 von 40 Edelknaben waren der Einladung unserer beiden Edelknabenführer Thomas Ewert und Danny Hüskes gefolgt und warteten geduldig bei Kuchen und Limo auf den Nikolaus.

 

 

Mit dem schönen Lied "In der Weihnachtsbäckerei" wurde der Nikolaus empfangen, der auch sofort sein Goldenes Buch öffnete und einige Jungs zu sich rief.

Zuvor begrüßte er die amtierenden Königshäuser: SM Reiner I. (Jülich) mit Königin Gabi, seine Minister Christof Esser mit Nicole und Thomas Kirsten mit Sabine sowie Jungkönig Justin Jerzy mit Königin Joelle Zöllner und seinen Ministern Jannik Gedack mit Angelika Wiederhold und Sebastian Kamps mit Theresia.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dem amtierenden Edelknabenkönig Julien Hüskes mit seinen beiden Ministern Robert Winter und Julian Moris bescheinigte der Nikolaus, ein vorbildliches Verhalten bei den Edelknaben. Nachdem alle Jungs ihre prall gefüllten Tüten hatten, bekamen die Geschwisterkinder noch einen Schoko-Nikolaus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stellvertretend für unseren Brudermeister Thomas Schröder, der sich in Reha befand, überreichte unser Schatzmeister Markus Hannen noch ein Geschenk in Form eines Umschlags für die Edelknaben. Ebenfalls ein Geschenk überreichten unser Jungschützenmeister Freddy Tillmanns und unser Schützenkönig Reiner I. (Jülich). Dann hoffen wir mal, dass die Kosten im kommenden Jahr damit gedeckt sind.

Bevor es für die Jungs hieß "Die Kegelbahn ist freigegeben", lobte der Nikolaus noch die beiden Edelknabenführer für die tolle Arbeit im vergangenen Jahr.

Die Freude der Jungs, ob klein oder groß, und die große Anzahl an Edelknaben zeigten, dass die Beiden alles richtig gemacht haben.

 

! Danke dafür !

 

 

 

   

Facebook